Ansprechpartner

Juliane Kästner
Bereichsleitung



Fon: 0 68 98 - 9 14 73 29
Fax: 0 68 98 - 9 14 73 25

Mail: Juliane Kästner

 

Leitungsteam Wohnen


(vlnr) Anett Friebel, Jessica Maxmini, Sebastian Hardick, Nina Krämer

Fon: 01 51 - 68 45 16 52
Fax: 0 68 98 - 9 14 73 - 25
Mail: Leitungsteam Wohnen

Sie sind hier: Lebenshilfe Völklingen - Dienste - Ambulante Fachdienste - Fachdienst Selbstbestimmtes Wohnen

Fachdienst Selbstbestimmtes Wohnen

Erwachsene Menschen mit Lern-, geistiger, körperlicher oder schwerstmehrfacher Behinderung, die in ihrer eigenen Wohnung (allein, mit Partner oder in Form von Wohngemeinschaften) selbstbestimmt leben oder zukünftig leben möchten und hierbei individuelle Unterstützung benötigen, werden kontinuierlich nach ihrem individuellen Bedürfnissen begleitet.

Neben dem klassischen Angebot an ambulanter stundenweiser Unterstützung, hat es sich die Lebenshilfe Völklingen zum Ziel gesetzt, auch Personen mit schwerstmehrfacher Behinderung ein selbstbestimmtes, familiäres Wohnen außerhalb von Wohnheimen der Behinderten- und Altenhilfe zu ermöglichen.

Hierzu hat der Fachdienst Selbstbestimmtes Wohnen in Zusammenarbeit mit betroffenen Angehörigen ein individuelles Wohnkonzept entwickelt, welches bereits seit 2011 gelebt wird und aktuell für eine zweite Wohngemeinschaft Realität wird.

Suchen Sie auch individuelle Unterstützungsleistungen um selbstbestimmt wohnen zu können? Rufen Sie uns gerne an.

Für Personen mit dem Bedarf an stundenweiser Unterstützung pro Woche

Erwachsene Personen mit Lern-, geistiger und körperlicher Behinderung, die in ihrer eigenen Wohnung (allein, mit Partner oder in Form von Wohngemeinschaften) leben oder zukünftig leben möchten und hierbei Unterstützung benötigen, werden kontinuierlich durch ausgebildete Fachkräfte unterstützt.

Hierbei sind beispielhafte Leistungen Unterstützung bei:

  • der Lebens-/Haushaltsführung
  • Behörden-/Geldangelegenheiten
  • der Wohnungssuche/-einrichtung
  • Mietangelegenheiten
  • Tagesablauf/Tagesstruktur
  • der Gesundheitsfürsorge, Arztbesuchen etc.
  • Finden und Erhalt sozialer Kontakte
  • Planung der Freizeitgestaltung/ Urlaub
  • Persönliche Problemsituationen.

Diese stundenweise Unterstützung beim Wohnen wird i.d.R. durch Leistungen der Eingliederungshilfe refinanziert. Bei der zuvor notwendigen Antragsstellung unterstützen wir Sie gerne.

Wenn Sie weitere Leistungen wie bspw. pflegerische Unterstützung, Haushaltshilfe, fahrbarer Mittagstisch etc. benötigen, so sind diese i.d.R. kombinierbar.

Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch gerne an.

Für Personen, die täglich rund um die Uhr Unterstützung benötigen

Für erwachsene Menschen mit Behinderung, für die stundenweise ambulante Unterstützung nicht ausreicht und ein Leben in Wohnheimen der Behindertenhilfe nicht in Frage kommt, bieten wir individuelle Unterstützungsleistungen beim Wohnen an.

Hierzu wurde in Zusammenarbeit mit betroffenen Angehörigen die Idee einer familiären Wohngemeinschaft mit 6 Bewohnern erarbeitet.

Diese leben bereits seit 2011

  • in familiärer Umgebung zusammen,
  • bestimmen selbst, wie sich der Tagesablauf gestaltet,
  • kombinieren Unterstützungs- und Pflegeleistungen und
  • entscheiden insbesondere selbst, wer diese Leistungen
    • wann
    • wo und
    • auf welche Weise erbringt.

Diese Form der Unterstützung beim Wohnen wird durch die Leistungen eines Trägerübergreifenden Persönlichen Budget refinanziert.

Im November 2014 konnte die Umsetzung einer zweiten WG am Standort Püttlingen verwirklicht werden. Auch hier leben seither 6 Bewohner in einer familiären Wohngemeinschaft zusammen.

Gästezimmer

In den Wohngemeinschaften, die durch den Fachdienst Selbstbestimmtes Wohnen begleitet werden, bieten die Bewohner ein Gästezimmer zur vorübergehenden tage- bis wochenweiser Nutzung für Menschen mit ähnlichem Unterstützungsbedarf an.

Neben der Unterstützung in grundpflegerischen und lebenspraktischen Tätigkeiten bietet das Gästezimmer die Möglichkeit, am Leben der WG teilzunehmen und diese Wohnmöglichkeit auszuprobieren.
Angehörige können in dieser Zeit beruhigt in Urlaub fahren oder werden in Krisen entlastet.

Die Unterstützungsleistungen während des Gastaufenthalts können über Leistungen der Pflegekasse (Verhinderungspflege oder zusätzliche Betreuungsleistungen) refinanziert werden. Bei notwendigen Antragsstellungen unterstützen wir Sie gerne.