Ansprechpartner

Anne Dings
Bereichsleitung Interdisziplinäre Frühförderung / mediz.-therap. Angebote



Fon: 0 68 98 - 9 14 73 -23
Fax: 0 68 98 - 9 14 73 -177

Mail: Anne Dings

 

Margit Blass
Fachliche Leitung Praxis für Logopädie



Fon: 0 68 98 - 91 14 99-0
Fax: 0 68 98 - 91 14 99-9

Mail: Margit Blass-Schneider

Sie sind hier: Lebenshilfe Völklingen - Familienhilfestelle - Praxis für Logopädie

Praxis für Logopädie

"Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken."
(S. Johnson)


Wir sind da für Menschen mit Sprach-, Sprech-, Stimm- oder Schluckstörungen.

Für Kinder,
● bei denen die Sprachentwicklung verzögert abläuft.
● bei denen der Wortschatz nicht altersentsprechend entwickelt ist.
● bei denen das Sprachverständnis nicht altersentsprechend entwickelt ist.
● die bestimmte Laute nicht oder falsch bilden (z.B. durch eine schwache Mundmotorik).
● bei denen der Grammatikerwerb nicht altersentsprechend entwickelt ist.
● bei denen der Redefluss gestört ist (Stottern/Poltern).
● bei denen eine Hörstörung festgestellt wurde.
● bei denen eine Stimmstörung vorliegt (z.B. ständige Heiserkeit oder sehr hohe Stimmlage).
● mit Schluckstörung.
● bei denen eine Sprachentwicklungsstörung oder eine Hörstörung den Erwerb des Lesens und Schreibens erschwert.

Für Erwachsene,
● bei denen nach Schlaganfall oder neurologischen Erkrankungen die Sprache, das Sprachverständnis, das Sprechvermögen, das Lesen und Schreiben oder das Schlucken beeinträchtigt sind
● bei denen der Redefluss gestört ist (Stottern/Poltern).
● bei denen eine Hörstörung festgestellt wurde.
● bei denen eine Stimmstörung vorliegt (z.B. ständige Heiserkeit oder sehr hohe Stimmlage).
● mit Schluckstörung.


So arbeiten wir:

● Zu Beginn einer Therapie wird zunächst die Diagnostik durchgeführt und im Anschluss ein  Anamnesegespräch mit den Eltern oder dem erwachsenen Patienten geführt. So wird ermittelt, welche Probleme vorliegen, und das weitere Vorgehen kann festgelegt werden.

● Wird die Logopädie im Rahmen einer Komplexleistung der Frühförderung beantragt, wird keine Verordnung vom Arzt benötigt. Im Rahmen der Interdiszipliären Frühförderung wird ein Budget direkt mit dem Kostenträger ermittelt. Hier kann die Logopädie in der Praxis, im Kindergarten oder im häuslichen Umfeld stattfinden.

● Kommen Sie mit einer ärztlichen Verordnung zu uns, findet die Therapie in den Praxisräumen statt. Bei entsprechender Verordnung kann auch ein einmaliges Beratungsgesprächs zu Hause, im Kindergarten oder der Schule stattfinden.

● Wenn Patienten aus gesundheitlichen Gründen außer Stande sind, zur Behandlung in unsere Praxisräume zu kommen, verordnet der behandelnde Arzt Therapieeinheiten als Hausbesuche. Dann besteht die Möglichkeit, die logopädische Therapie zu Hause, im Heim oder im Krankenhaus durchzuführen.

Der Weg zu uns:

Diese Ärzte können Logopädie verordnen:
● Hausarzt, Kinderarzt, Phoniater/Pädaudiologe, HNO-Arzt oder auch Neurologen

● Kieferorthopäden und Zahnärzte können im Falle von „Störungen des orofazialen Muskelgleichgewichts“ ebenfalls eine Verordnung ausstellen.

Wichtig: Die Verordnung für Logopädie behält nur zwei Wochen ihre Gültigkeit, außer der Arzt vermerkt den "spätesten Behandlungsbeginn" (max. 6 Wochen nach Ausstellungsdatum) auf dem Rezept.
Da Wartezeiten nicht immer ausgeschlossen werden können, sollte zunächst ein Termin in der logopädischen Praxis ausgemacht werden und erst kurz vor diesem Termin das Rezept beim Arzt abgeholt werden.

Wurde vom Arzt eine logopädische Behandlung befürwortet, können Sie sich einen Termin in unserer Praxis geben lassen:

Praxis für Logopädie
Kreppstr. 19
66333 Völklingen

06898 / 9114990


Oder Sie wenden sich an die Verwaltung der Familienhilfestelle der Lebenshilfe Völklingen in der Waldstraße 18
06898 / 91473145.